Sizilien – Geheimnisvolle Insel

Schönste Urlaubsziele in Italien: Sizilien

Isola Bella © [email protected]

Sizilien ist die größte aller Mittelmeerinseln und die vielleicht geheimnisvollste Region in Italien. Ein ungewöhnlicher Kulturmix aus arabischen und europäischen Einflüssen gibt ihr dieses einzigartige Flair. Antike Tempel und die facettenreiche Architektur zeugen von tausendjährigem Handel und Reichtum. Strandurlaub, Naturerlebnis und kulturhistorische Besichtigungen – Sizilien bietet ausgezeichnete Bedingungen für einen abwechslungsreichen Urlaub.

Die Küstenlinie Siziliens beträgt mehr als 1100 Kilometer und bietet lange Sandstrände sowie viele, kleine Badebuchten, in denen man mit dem Meer allein sein kann. Schwimmen, segeln und surfen sind die beliebtesten Sportarten. Auch für Tauchsportler ist Sizilien ein ausgezeichnetes Urlaubsziel. Gute Tauchreviere finden sie in den Unterwassergebieten um die Sizilien vorgelagerten kleinen Felseninseln. Auch oberhalb der Wasserlinie gibt es dort einiges zu entdecken. Auf Levanza beispielsweise lassen sich in einer Höhle 11.000 Jahre alte Grottenzeichnungen bewundern.

Das Inselinnere ist hügelig bis gebirgig, ein Paradies für Wanderer und Mountainbiker. Auf langen, einsamen Routen verströmt das Land einen harzig-frischen Duft. Alte Dörfer und archaisch anmutende Olivenhaine prägen das Bild. Und von fast jedem Ort aus ist er zu sehen: Der Ätna, Siziliens einziger aktiver Vulkan, der majestätisch jedes Panorama beherrscht. Wer den Aufstieg wagt, wird mit einem unvergesslichen Blick über das Mittelmeer belohnt. Im Winter können Urlauber an seinen Hängen Skilaufen und im Januar im Tal die Mandelblüte erleben. Welche Urlaubsziele können das bieten?

Italien ist Lebensfreude und Genuss – das trifft auch auf Sizilien zu. Feiern, tanzen und gut essen gehören zum sizilianischen Lebensstil. Ein bunter Reigen von Festen durchzieht das Jahr. Das Mandelblütenfest ist der Auftakt, danach wird ausgelassen Karneval gefeiert. Viel Lokalkolorit bieten die kleinen Dorffeste, die zu Ehren des Schutzpatrons jeder Gemeinde veranstaltet werden.

Der Gardasee

Die schönsten Reiseziele in Italien: Gardasee

Lago di Garda © Leo-setä@flickr

Der Gardasee, eingebettet zwischen schroffen Berghängen und üppiger Vegetation, zählt zu den attraktivsten Reisezielen in Italien. Zypressen, Olivenbäume und Palmen säumen das Ufer. Wegen des milden Klimas ist der Gardasee auch bei älteren Menschen sehr beliebt. Günstige Windverhältnisse wiederum sind verlockend für Surfer und Segler.

Ein Ausflug auf dem See

Den besten Eindruck von der Umgebung des Gardasees erhalten Sie bei einem entspannten Ausflug auf einer der Fähren, die alle wichtigen Urlaubsziele miteinander verbinden. Die beliebten Urlaubsorte Riva, Malcesine, Limone und Desenzano bieten an breiten Sandstränden, romantischen Buchten und felsigen Küstenabschnitten erholsame Badetage. Viele Hotels am Gardasee verfügen über ein ausgewogenes Wellness-Angebot. Auch Shoppen können Sie nach Herzenslust: dekorative Geschäfte bieten italienische Mode, Dekoartikel und Schmuck an. Auch Lebensmittel aus der Gardasee-Region wie eingelegte Oliven, Käse oder Wein sind ein beliebtes Mitbringsel.

Der Gardasee für Aktivurlauber

Die atemberaubende Kulisse und üppige Naturlandschaften rund um den Gardasee laden zu Bergwanderungen ein. Auch Radsportler wählen die facettenreichen Orte am Gardasee gern als Urlaubsziele. Mountainbike-Touren durch Gebiete mit Überraschungseffekt sind die Belohnung. Kletterprofis können sich an den steilen zerklüfteten Berghängen ausprobieren.

Der vornehme Süden

Die südliche Gardasee-Region gilt als exklusives Terrain. Alte Römervillen und Herrenhäuser mit prachtvoll blühenden Gärten und Parks sind die perfekte Gemälde-Vorlage. Insbesondere der Ort Bardolino mit seinem gleichnamigen Wein hat viele Freunde. Traditionelle Weingüter laden ein zur Weinprobe mit Leckereien aus der Region. Probieren Sie Weine direkt beim Winzer in geselliger Runde. Sie können auch auf einem Weingut übernachten. Weingutbesitzer bieten Führungen durch die Weinhänge an und mit ein wenig Glück erleben Sie am Gardasee eines der typischen italienischen Weinfeste.

Südtirol

Die schöne wilde Bergwelt von Südtirol, im Norden von Italien gelegen, ist schon seit mehr als hundert Jahren eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Das Panorama der schneebedeckten Alpen und zerklüfteten Dolomiten prägt die wuchtige Landschaft. Klare Bergseen, weite Almflächen und stille Wälder sind überzeugende Trümpfe, die die Region in Italien nie aus der Mode kommen lassen. Hier mischt sich die Leichtigkeit Italiens mit der Erdverbundenheit der Südtiroler zu einem ganz eigenen Flair.

Durch seine lange Tradition als Urlaubsregion für gehobene Anspruche bietet Südtirol seinen Gästen eine perfekte Infrastruktur. Hier wird nichts dem Zufall überlassen, die Betreuung der Gäste ist auf allen Ebenen optimal organisiert. Im Sommer zieht es Aktivurlauber nach Südtirol, Wandern und Bergsteigen führen die Hitliste der Urlauberwünsche an. Auch wenn es die einsamen Bergbezwinger noch gibt, die Jugend hat den Stil des Kletterns verändert – es ist zur Funsportart geworden. Sehr beliebt sind die zahlreich angebotenen Kletterwochen. Unter der Führung prominenter Kletterer sind sie Trainingseinheit und Naturerlebnis zugleich. Beliebte Urlaubsziele für Wanderer sind die Naturparks in Südtirol. Unberührt von menschlischen Eingriffen zeigt sich die Bergwelt in ihrer unvergleichlichen Mischung aus schroffem Gestein und zarter Flora.

Im Winter garantiert Südtirol Schneesicherheit, Urlaubsziele für Wintersportfreunde gibt es in großer Auswahl. Das größte ist Dolomiti Superski. Der Zusammenschluss von zwölf Skigebieten zum größten Skikarussell der Welt bietet Skifahrern konkurrenzlos vielfältige Streckenvariationen auf insgesamt 1.200 Pistenkilometern. Auch wer es ruhiger mag, findet in Südtirol reizvolle Urlaubsziele. Romantikern sei das Lüsener Tal empfohlen. Frei von Après Ski und teuren Boutiquen bietet Lüsen gemächliche Winterferien der altmodischen Art. Das gefällt auch den Kindern. Zum Rodeln werden sie mit dem Trecker auf den Berg gezogen – genau wie in alten Zeiten.

Planen Sie eine Reise nach Südtirol und suchen Anregungen? Oder haben Sie Geheimtipps, die Sie teilen wollen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um sich auszutauschen.

Elba – Ort des Entzückens

Elba © by iRubén

Das klassische Reiseland Italien ist um attraktive Urlaubsziele nicht verlegen. Ein Kleinod ist die toskanische Insel Elba, gelegen im Thyrrhenischen Meer. Ihr berühmtester Bewohner war Napoleon, der sie als Ort des Entzückens bezeichnete – und das, obwohl die Umstände seines Aufenthaltes bekannterweise eher misslich waren.

Vom Festlandhafen Piombino braucht die Fähre eine Stunde bis sie Portoferrario auf Elba erreicht. Quirlig, bunt und verwinkelt ist die Hafenstadt, eine Postkartenidylle, deren Anblick die Seele streichelt. Kleine Weiterlesen