Korfu – Grüne Insel

Korfu, auch bekannt als Kérkyra, ist die zweitgrößte der Ionischen Inseln. Wegen ihrer – für griechische Verhältnisse – üppigen Vegetation wird Korfu auch „grüne Insel“ genannt: Olivenhaine, Weingärten, Obstfelder und Pinien prägen die Landschaft. Romantische Buchten und lange Sandstrände sowie antike Sehenswürdigkeiten machen Korfu zu einem der schönsten Urlaubsziele in Griechenland.

Geschichte und Mythologie Korfus

Bis vor etwa 9000 Jahren, als der Meeresspiegel anstieg, war Korfu mit dem griechischen Festland verbunden. Bereits in der Jungsteinzeit siedelten auf der Insel Jäger und Sammler. Im 8 Jahrhundert vor Christus kamen die Griechen, später hinterließen unter anderem die Römer, Venezianer und Türken ihre Spuren. Korfu spielte eine bedeutende Rolle in der griechischen Mythologie. Ursprünglich als Scheria bekannt, wurde die Insel nach der Nymphe Gorgyra (auch Kérkyra) benannt, die vom Meeresgott Poseidon hierher gebracht wurde. In Homers berühmten Epos, der Odyssee, war Korfu der letzte Stop auf Odysseus‘ Heimreise.

Sehenswürdigkeiten

Korfu-Stadt, die Unesco-gelistete Hauptstadt der Insel, gilt mit ihrem venezianischen Flair als eine der schönsten Städte Griechenlands. Hier finden sich eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Etwa 4 Kilometer außerhalb von Korfu-Stadt befindet sich auf der Halbinsel Kanoni die antike Stadt Paleopolis. Im Schatten der Kiefern und Olivenbäume können Sie hier entspannt zwischen den Ruinen umher spazieren, die mehrere Jahrhunderte und Erobererdynastien umspannen. Ebenfalls in der Nähe der Hauptstadt befindet sich das Archilleion, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Korfus. Sein Bau wurde 1890 von der österreichischen Kaiserin Elisabeth I., auch bekannt als Sissi, in Auftrag gegeben und vom italienischen Architekten Raffaele Carito im pompejischen Stil errichtet. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1898 besuchte Sissi das Archilleon regelmäßig.

Korfu Stadt

Korfu Stadt © [email protected]

Natur und Erholung

Bei der Besteigung des 910 Meter hohen Pantokrator im Nordosten der Insel können Wanderer die einzigartige Natur Korfus erkunden. Auf dem Gipfel angelangt, wird man bei guter Sicht mit einem herrlichen Ausblick bis nach Albanien oder zum griechischen Festland belohnt. Unterwegs kann ein altes Kloster aus dem 17. Jahrhundert besichtigt werden. Neben den landschaftlichen und kulturellen Reizen der Insel gibt es zahlreiche Strände und idyllisch gelegene Buchten zu entdecken. Dabei finden Sonnenanbeter und Wasserratten garantiert ihren Lieblingsstrand: Während es Wassersportler vor allem nach Kávos und Dassia zieht, eigenen sich die ruhigen Sandstrände Acharávi und Róda im Norden der Insel perfekt für Familien mit Kindern. Die berühmte Bucht von Paleokastritsa zieht Taucher, Schnorchler, Wanderer und Kulturfreunde gleichermaßen an.

Die Türkische Riviera

Schönste Urlaubsziele: Türkische Riviera

© Panegyrics of [email protected]

Die türkische Riviera umfasst die große Bucht von Antalya und reicht von Kemer im Westen bis zum Kap Anamur östlich von Alanya. Die natürliche und kulturelle Vielfalt sowie die tollen Bademöglichkeiten machen diesen Küstenabschnitt zu einem der beliebtesten Urlaubsziele nicht nur der Türkei, sondern im gesamten Mittelmeerraum. Das milde Klima und angenehme Wassertemperaturen vom Frühjahr bis in den November ermöglichen ganzjährig einen Urlaub in der Region.

 

Schöne Urlaubsziele an der Türkischen Riviera

Die bekanntesten Urlaubsziele entlang der türkischen Riviera sind Kemer, Antalya, Belek, Side und Alanya. Eine Vielzahl von Hotels aller Kategorien bietet Gästen erholsame Tage an den herrlichen Stränden und dem türkisblauen Wasser des Mittelmeers. An und im Wasser können nach Herzenslust die verschiedensten Aktivitäten ausgeübt werden, denn das Angebot ist vielfältig. Eine besonders reizvolle Art, die türkische Riviera zu entdecken, ist die „Blaue Reise“: Auf der mehrtägigen Segeltour von Antalya bis Kas erschließen sich Buchten, die auf dem Landweg kaum zu erreichen sind.

Sehenswürdigkeiten

Nicht nur die herrlichen Bademöglichkeiten machen die Südküste der Türkei zu einem begehrten Urlaubsziel. In der Region können auch beeindruckende Zeugnisse der jahrtausendealten Geschichte besichtigt werden. In Aspendos steht das am besten erhaltene Amphitheater der Welt, das auch heute noch für Aufführungen genutzt wird. Weitere antike Stätten befinden sich in Side, Perge, Phaselis und Termessos. Beliebte Ausflüge führen nach Manavgat, wo Bootstouren zum Wasserfall unternommen werden können. Ein eindrucksvolles Naturschauspiel gibt es im Olympos-Nationalpark zu bewundern. Hier brennt das ewige Feuer der Chimaera, das für Seefahrer in früheren Jahrhunderten ein wichtiger Orientierungspunkt war. Nicht versäumt werden sollte ein Bummel durch die Altstadt von Antalya, wo sich ein Besuch auf dem Basar und dem berühmten Uhrturm lohnen

Die schönsten Städte

Jede Stadt ist einzigartig, doch nur wenige versprühen solch einen besonderen Charme wie die Metropolen in unserer Top 10 der schönsten Städte der Welt

Paris

Die Hauptstadt Frankreichs ist in Top 10-Listen oft ganz vorn mit dabei. Im Gegensatz zu anderen Weltstädten verzichtet Paris im Zentrum auf glänzende Hochhäuser und pflegt ihren eleganten Stil mit bildschönen Altbauten, gemütlichen Cafés, Prachtboulevards und Parks, alles überragend der Eiffelturm. Die vorteilhafte Lage an der Seine sorgt für schönen Panoramen.

San Francisco

Nicht allein der Mythos der Golden Gate Bridge macht San Francisco zum Anziehungspunkt. Die schönste Stadt der USA hat wie alle amerikanischen Städte ihre Hochhaus-Skyline an der Bay. Eine Fahrt mit den alten Cable Cars, vorbei an prachtvollen Häusern im viktorianischen Stil, bleibt unvergesslich.

Zürich

Zürich verdient schon wegen ihrer attraktiven Lage am See ihren Platz in den Top 10 der schönsten Städte. Der Fluss Limmat verleiht der sehenswerten Altstadt ihr besonderes Flair. Sehenswert sind auch die Kunstmuseen sowie die elegante Shoppingmeile an der Bahnhofstraße.

Berlin

Eine der zweifellos aufregendsten Städte der Welt ist Berlin. Das Stadtbild ist durchmischt, neben prachtvollen Altbauten und mondänen Jugendstil-Villen am Wannsee gibt es auch viel moderne Architektur. Berlin besticht durch seine kulturelle Vielfalt und die Fülle an Angeboten. Die multikulturelle und tolerante Atmosphäre machen Berlin so beliebt und einzigartig.

Vancouver

Wie ein Gemälde mutet die beeindruckende Skyline Vancouvers an, die im Vordergrund vom Pazifik und im Hintergrund vom beeindruckenden Bergpanorama eingerahmt wird. Beim Spaziergang durch Vancouvers Straßen begegnen Ihnen Sehenswürdigkeiten wie der legendäre Waterfront Bahnhof.

Kapstadt

Kapstadt wird ebenfalls häufig in den Top 10 der schönsten Städte erwähnt. Spätestens, wenn Sie einmal vom Tafelberg auf die bunte Stadt und das Meer hinab geschaut haben, erklärt sich diese Faszination. Bunte Märkte und Häuser im Kolonialstil runden das Bild von Kapstadt ab.

Rom

Rom gehört zu den geschichtsträchtigsten Städten der Welt. Das Colosseum sowie die spanische Treppe sind die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Am Trevi-Brunnen helfen Sie Ihrem Glück mit einer Münze nach und selbstverständlich gehören der Petersplatz und der Dom zum römischen Pflichtprogramm.

St. Petersburg

St. Petersburg, Russland

© [email protected]! @flickr

Leben und sehen Sie den Glanz der Stadt St. Petersburg, die auch das Venedig des Ostens genannt wird. Prachtbauten mit goldenen Kuppeln und wertvolle Kunstschätze finden Sie überall in der Stadt. Die historische Peter-Paul-Festung vermittelt einen Eindruck von der Geschichte.

Rio de Janeiro

Im Gesamtbild ist Rio de Janeiro das Highlight der schönsten Weltstädte. Der breite Strand und vor allem das Meer mit den unzähligen vorgelagerten Inseln zeigen, wie reich die Natur Brasilien ausgestattet hat. Der Blick auf die Stadt vom Zuckerhut oder Corcovado versetzt jeden Betrachter in Verzückung.

Lissabon

Weiße Häuser mit roten Dächern wohin das Auge reicht –  die Hauptstadt Portugals ist eine ideale Gemäldevorlage. Prachtvolle Paläste, imposante Kirchen und Bauwerke sowie unzählige Museen katapultieren Lissabon zusätzlich in die Top 10 der schönsten Städte. Die Ober- und Unterstadt werden durch historische Straßenbahnen miteinander verbunden.

Urlaubsziel Griechische Inseln

Wie viele griechische Inseln es genau gibt, ist nicht bekannt. Mehrere tausend sollen es sein. Die Inselwelt Griechenlands umfasst etwa 80 Prozent der Gesamtfläche des Landes. Weit verstreut liegen sie in der Ägäis und im Ionischen Meer. Die Strecke zwischen der Insel Othoni im äußeren Westen und dem kleinen Kastelorizo, nahe der türkischen Küste, misst etwa 1000 Kilometer. Das sind Entfernungen, die die Irrfahrten des Odysseus verständlicher machen.

„Inselhopping“

Etwa 100 griechische Inseln sind bewohnt. Viele von ihnen sind Urlaubsziele, auf denen das entspannte mediterrane Leben seinen gewohnten Lauf nimmt. Inselhopping nennt sich etwas respektlos eine Entdeckungsreise durch das Gewirr der griechischen Inseln. Heute ist das auch mit dem Flugzeug möglich. Doch wer Griechenland mit allen Sinnen erfahren will, der reist mit dem Boot. Besonders die nächtlichen Fahrten über das stille Meer sind ein zeitloses Abenteuer von hoher Intensität.

Santorin

Einige griechische Inseln sind inzwischen etablierte Urlaubsziele, die ihr Stammpublikum gefunden haben. Santorin ist die Lieblingsinsel der Fotografen und Esoteriker. Die karge Vulkaninsel gilt als ein Teil des versunkenen Königreiches Atlantis. Wuchtig wie ein urtümlicher Gesteinsbrocken liegt sie in der blauen Ägäis. Die traditionellen blau-weißen Häuser dominieren das Gesamtbild der Insel und machen sie zur Postkartenidylle.

Mykonos und kos

Ganz anders ist die Atmosphäre auf der Kykladeninsel Mykonos. Hier treffen sich in den Sommermonaten die jungen, partyfreudigen und gut betuchten Urlauber. Tagsüber zeigen sie sich am Strand und in der Nacht wird gefeiert. Bars, Restaurants und Diskotheken gibt es in großer Zahl. Ähnlich beliebt beim breiten Publikum ist die Dodekanes-Insel Kos, auch sie bietet ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm. Doch auch kulturhistorisch Interessierte wird die Insel begeistern: Seit der Antike besiedelten wechselnde Eroberer Kos. Die Spuren der Dorer und Syrier, Johanniter und Osmanen finden sich bis heute überall auf der Insel.

Planen Sie eine Reise auf die Griechischen Inseln und suchen Anregungen? Oder haben Sie Geheimtipps, die Sie teilen wollen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um sich auszutauschen.

Der raue Charme Kretas

Schönste Urlaubsziele: Kreta

Elafonisi © Wolfgang [email protected]

Millionen von Urlaubern besuchen jedes Jahr Kreta – die südlichste Mittelmeerinsel ist damit eines der beliebtesten Urlaubsziele in Europa. Geschadet hat ihr der Ansturm der Bewunderer nicht. Ihr wilder Charme nimmt viele gefangen und manche trifft es mitten ins Herz. Kretas Atmosphäre entwickelt sich aus der Mixtur von felsiger Schroffheit, sanftem Wind und endlosem Meer, ganz unverkennbar gewürzt mit dem Duft unzähliger Kräuter. Die Insel hat ihr eigenes Aroma, das mit den Jahreszeiten wechselt und doch immer typisch bleibt. Naturfreunde und Kulturinteressierte, Sportbegeisterte und Esoteriker gleichermaßen finden einmalige Urlaubsziele. Jeder kann sein persönliches Kreta entdecken, vielleicht macht das die Beliebtheit der Insel aus. Weiterlesen

Elba – Ort des Entzückens

Elba © by iRubén

Das klassische Reiseland Italien ist um attraktive Urlaubsziele nicht verlegen. Ein Kleinod ist die toskanische Insel Elba, gelegen im Thyrrhenischen Meer. Ihr berühmtester Bewohner war Napoleon, der sie als Ort des Entzückens bezeichnete – und das, obwohl die Umstände seines Aufenthaltes bekannterweise eher misslich waren.

Vom Festlandhafen Piombino braucht die Fähre eine Stunde bis sie Portoferrario auf Elba erreicht. Quirlig, bunt und verwinkelt ist die Hafenstadt, eine Postkartenidylle, deren Anblick die Seele streichelt. Kleine Weiterlesen

Rhodos: Paradies in der Ägäis

Rhodos © by ana_ge

Die griechische Insel Rhodos liegt in der südlichen Ägäis und ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Auf der rund 1.400 Quadratkilometer großen Insel liegt bis heute das mythische Flair der alten Griechen. Legenden erzählen, dass der Sonnengott Helios sie nach der Nymphe Rhode, der Tochter des Poseiden, benannt hat. Er nahm sie zur Frau und sie schenkte ihm sieben Söhne, die Heliaden. Die Söhne seines Ältesten gelten als die Gründerväter der Insel Rhodos: Kameiros, Ialysos und Lindos. Die gleichnamigen Städte Weiterlesen

Top 5 Urlaubsziele in Asien

Yangshuo, Dragon Pool Village © by azwegers

Asien fasziniert. Der größte Kontinent der Erde beherbergt eine Vielzahl an Kulturen und ist so abwechslungsreich wie kein anderer. Ob alte Kulturstätten, traumhafte Sandstrände oder moderne Metropolen, Asien bietet für jeden Geschmack etwas. Um Ihnen die Auswahl für den nächsten Urlaub zu erleichtern, stellen wir hier unsere Top 5 in Asien vor.

Eines der beliebtesten Urlaubsziele in Asien ist Thailand. Die meisten Besucher verschlägt es an die Strände Süd-Thailands, doch nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um auch den Norden des Landes zu erkunden. Besuchen Sie die Tempelanlage der alten Weiterlesen

Schöne Urlaubsziele im November

Felsen und Wasser © by hansziel99

Der November bring oft ungemütliches Wetter, warum also nicht verreisen? Die Urlaubermassen sind fort und die Preise niedriger als zur Hauptsaison. Während Südeuropa im November noch mit angenehm milden Temperaturen lockt, beginnt auf der Südhalbkugel gerade der Sommer. Doch auch Städtereisen lohnen in der Jahreszeit.

Sardinien

Mittelmeerinseln sind auch im November beliebte Urlaubsziele. Ihre ganz besonderen Reize entfaltet im November die zu Italien gehörende Insel Sardinien. Oft herrscht hier um diese Zeit noch Badewetter mit Temperaturen um die 20°C. Die meisten Urlaubsziele auf Weiterlesen

Schöne Urlaubsziele im Oktober

Etwa 10°C beträgt die Durchschnittstemperatur im Oktober in Deutschland. Ein guter Grund, um Urlaubsziele in wärmeren Gefilden aufzusuchen. Die Preise sind günstiger und mitunter haben Sie Badebuchten für sich allein.

Namibia

WOLWEDANS - NAMÍBIA © by Rui Ornelas

Ein Urlaubserlebnis ganz anderer Art bietet Namibia. Das Land in Südostafrika war deutsche Kolonie, wurde später von Südafrika besetzt und erlangte schließlich 1990 seine Unabhängikeit. In Städten wie Windhoek, Swakopmund und Lüderitz ist das deutsche Erbe allgegenwärtig, dennoch beeindruckt Namibia vor alllem durch seine landschaftliche Schönheit. Es gibt Nationalparks wie Etosha, die Kalahari und den Fish River Canyon zu entdecken. Neben Wüsten und Savannen besitzt Namibia auch hohe Berge und eine lange Küstenlinie – für Abwechslung ist also gesorgt. Am besten lässt sich das Land auf einer Rundreise erkunden.

Urlaubsziele in Spanien

Urlaubsziele in Spanien sind bei den Deutschen auch im Oktober sehr beliebt. Bei etwa 20°C Durchschnittstemperatur locken die Strände des spanischen Festlandes Weiterlesen