Korfu – Grüne Insel

Korfu, auch bekannt als Kérkyra, ist die zweitgrößte der Ionischen Inseln. Wegen ihrer – für griechische Verhältnisse – üppigen Vegetation wird Korfu auch „grüne Insel“ genannt: Olivenhaine, Weingärten, Obstfelder und Pinien prägen die Landschaft. Romantische Buchten und lange Sandstrände sowie antike Sehenswürdigkeiten machen Korfu zu einem der schönsten Urlaubsziele in Griechenland.

Geschichte und Mythologie Korfus

Bis vor etwa 9000 Jahren, als der Meeresspiegel anstieg, war Korfu mit dem griechischen Festland verbunden. Bereits in der Jungsteinzeit siedelten auf der Insel Jäger und Sammler. Im 8 Jahrhundert vor Christus kamen die Griechen, später hinterließen unter anderem die Römer, Venezianer und Türken ihre Spuren. Korfu spielte eine bedeutende Rolle in der griechischen Mythologie. Ursprünglich als Scheria bekannt, wurde die Insel nach der Nymphe Gorgyra (auch Kérkyra) benannt, die vom Meeresgott Poseidon hierher gebracht wurde. In Homers berühmten Epos, der Odyssee, war Korfu der letzte Stop auf Odysseus‘ Heimreise.

Sehenswürdigkeiten

Korfu-Stadt, die Unesco-gelistete Hauptstadt der Insel, gilt mit ihrem venezianischen Flair als eine der schönsten Städte Griechenlands. Hier finden sich eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Etwa 4 Kilometer außerhalb von Korfu-Stadt befindet sich auf der Halbinsel Kanoni die antike Stadt Paleopolis. Im Schatten der Kiefern und Olivenbäume können Sie hier entspannt zwischen den Ruinen umher spazieren, die mehrere Jahrhunderte und Erobererdynastien umspannen. Ebenfalls in der Nähe der Hauptstadt befindet sich das Archilleion, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Korfus. Sein Bau wurde 1890 von der österreichischen Kaiserin Elisabeth I., auch bekannt als Sissi, in Auftrag gegeben und vom italienischen Architekten Raffaele Carito im pompejischen Stil errichtet. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1898 besuchte Sissi das Archilleon regelmäßig.

Korfu Stadt

Korfu Stadt © [email protected]

Natur und Erholung

Bei der Besteigung des 910 Meter hohen Pantokrator im Nordosten der Insel können Wanderer die einzigartige Natur Korfus erkunden. Auf dem Gipfel angelangt, wird man bei guter Sicht mit einem herrlichen Ausblick bis nach Albanien oder zum griechischen Festland belohnt. Unterwegs kann ein altes Kloster aus dem 17. Jahrhundert besichtigt werden. Neben den landschaftlichen und kulturellen Reizen der Insel gibt es zahlreiche Strände und idyllisch gelegene Buchten zu entdecken. Dabei finden Sonnenanbeter und Wasserratten garantiert ihren Lieblingsstrand: Während es Wassersportler vor allem nach Kávos und Dassia zieht, eigenen sich die ruhigen Sandstrände Acharávi und Róda im Norden der Insel perfekt für Familien mit Kindern. Die berühmte Bucht von Paleokastritsa zieht Taucher, Schnorchler, Wanderer und Kulturfreunde gleichermaßen an.

Die Türkische Ägäis

Suchen Sie noch nach einem Urlaubsziel für dieses Jahr? Wie wäre es mit der Türkei – einem Land voller Kultur und Gastfreundlichkeit. Die Türkische Ägäis bezeichnet den Bereich des Mittelmeeres, der an Griechenland grenzt. Die Küstenregion ist landschaftlich reizvoll und hält eine Menge Sehenswürdigkeiten bereit.

Die Küste der Türkischen Ägäis

Schönste Urlaubsziele: Türkische Ägäis

Marmaris © [email protected]

Die Türkische Ägäis bietet Ihnen alles, was ein Urlaubsziel schön und begehrenswert macht. Lange, saubere Sandstrände und ein felsiges Hinterland prägen die Küste der Ägäis. Im beständigen mediterranen Klima können Sie wunderbar entspannen: Ein wolkenloser Himmel wölbt sich über dem Meer, Sonnenschein ist hier vom Frühjahr bis zum Herbst garantiert. Häufig weht ein leichter bis mittelstarker Wind. Deshalb ist die Gegend nicht nur für Sonnenhungrige interessant, sondern bietet auch Surfern und Seglern gute Bedingungen.

Historische Stätten

Für Abwechslung vom Strandalltag sorgen zahlreiche historische Stätten, die bis in die Antike zurückreichen. Die gut erhaltenen Überreste der Stadt Ephesus blicken auf 3000 Jahre Geschichte zurück. Auch in den Städten Selcuk, Marmaris, Bodrum und Izmir ist der Hauch der Vergangenheit noch spürbar. Orientalisches Flair paart sich mit pulsierendem Leben und lockt zahlreiche Besucher an.

Erkundungen auf eigene Faust

Ob Sie die Gegend mit einem Mietauto erkunden oder mit dem Boot die Küste entlang fahren – ein unvergesslicher Urlaub mit vielen Eindrücken ist garantiert. Besonders die malerischen Küstenorte verströmen einen pittoresken Charakter. Wenn Sie die Türkei von ihrer verborgenen Seite kennenlernen wollen, dann erkunden Sie das Hinterland der Ägäis: Hier kommt der ursprüngliche Charakter der Landschaft besonders gut zur Geltung. In gemütlichen Restaurants wartet türkische Küche, die Ihren Gaumen mit ausgefallenen Fleisch- und Gemüsegerichten verwöhnt.

Die Costa del Sol

Die Costa del Sol an der spanischen Mittelmeerküste ist aufgrund des schönen Wetters ein ganzjährig beliebtes Urlaubsziel. Als Costa del Sol wird die Küste in der andalusischen Provinz Málaga bezeichnet, die von Nerja im Osten bis an das Campo de Gibraltar im Westen reicht. Mit 320 Sonnentagen im Jahr wird die Küstenregion ihrem Namen gerecht. Durch direkte Flugverbindungen von vielen Städten Deutschlands nach Málaga ist das Ziel im Süden Spaniens problemlos zu erreichen.

Küste mit Urlaubstradition

Seit den 1960er Jahren hat sich die Sonnenküste von Spanien zu einem begehrten Urlaubsziel entwickelt. Touristische Zentren mit einem vielfältigen Freizeitangebot finden Sie zwischen Torremolinos und San Pedro de Alcantara mit dem exklusiven Badeort Marbella sowie zwischen Torre del Mar und Nerja. Besonders schön sind dabei nicht nur die zahlreichen Strände und das Freizeitangebot, auch für Naturfreunde und Kulturinteressierte gibt es eine Menge zu entdecken.

Vielfältige Aktivitäten

Wassersportler kommen an der Costa del Sol voll auf ihre Kosten. Neben Segeln, Surfen und Parasailing steht Tauchen besonders hoch im Kurs. Auch Freunde des Golfsports wird der Süden Spaniens begeistern. In der Provinz Málaga können Sie unter etwa sechzig Golfanlagen wählen, viele davon befinden sich in unmittelbarer Küstennähe und sind sehr schön angelegt. Für Abwechslung sorgen weiterhin Aqua-, Freizeit- und Themenparks sowie verschiedene Wellnesseinrichtungen.

Kulturelle Höhepunkte

Die Urlaubsziele an der Costa del Sol haben auch kulturelle Highlights zu bieten. Einen Besuch der Provinzhauptstadt Málaga sollten Sie nicht versäumen. Besondere Höhepunkte der Stadt sind die Zitadelle Alcazaba, die Kathedrale und das Alameda Principal. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten entlang der Costa del Sol und im Hinterland sind die Höhle von Pileta mit historischen Felsmalereien, Nerja mit dem berühmten „Balcon de Europa“, die arabischen Bäder in Ronda sowie die Altstadt von Marbella. Äußerst empfehlenswert sind auch Ausflüge nach Sevilla, Granada, Cordoba oder Cadíz.

Kroatien – Schöne an der Adria

Schönste Urlaubsziele: Kroatien

Dubrovnik © [email protected]

Nicht ohne Grund ist Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Die abwechslungsreiche Adriaküste mit ihren schönen Buchten und malerischen Stränden zieht jedes Jahr unzählige Touristen in den Bann. Allein die mehr als 1000 Inseln vor der kroatischen Küste sind eine Attraktion für sich. Einige der Inseln sind unbewohnt, andere wiederum verfügen über eine moderne touristische Infrastruktur. Doch nicht nur Sonne, Strand und Meer machen Kroatien zu einem Urlaubsziel der Extraklasse. Der landschaftliche Reichtum des Landes und sehenswerte Städte wie Zagreb, Split und Dubrovnik sind für Reisende nicht minder attraktiv.

Kvarner Bucht

Das Land mit seinen etwa 4,4 Millionen Einwohnern besitzt stattliche 5.835 Kilometer Mittelmeerküste – die Inseln eingerechnet. An der Küste befinden sich auch die schönsten Urlaubsziele Kroatiens. Im Westen liegt die größte Halbinsel der Adria: Istrien. Hier finden sich historische Küstenstädte wie das malerische Poreč und Pula mit seinem großen Amphitheater aus römischer Zeit. Östlich von Istrien erstreckt sich die große Kvarner Bucht mit beliebten Urlaubsinseln wie Krk und Cres, die schon von jeher für den Tourismus eine wichtige Rolle spielten. Die Küstenregion ist für seine zahlreichen historischen Kirchen, Burgen und Paläste bekannt. Doch auch das bergige Hinterland lohnt ausgedehnte Entdeckungstouren. Ein besonders interessantes Urlaubsziel ist der Nationalpark Plitvicer Seen. Sechzehn kristallklare Seen, die miteinander über natürliche Karststufen und Wasserfälle verbunden sind, zeichnen dieses einmalige UNESCO-Weltnaturerbe aus. Auch ein Abstecher zu den grandiosen Wasserfällen im Nationalpark Krka bietet unvergessliche Erlebnisse.

Dalmatinische Küste

Weitere beliebte Urlaubsziele liegen an der dalmatinischen Küste. Diese einzigartige Landschaft mit ihren weißen Kiesstränden und zahllosen winzigen Inseln hat sich trotz der vielen Besucher seinen ursprünglichen Charakter weitgehend erhalten können. Doch nicht nur Badeurlauber und Wassersportler kommen voll auf ihre Kosten. Kleine malerische Fischerdörfer und historische Städte wie Split und das weltberühmte Dubrovnik, das von George Bernard Shaw einmal als „Paradies auf Erden“ bezeichnet wurde, eröffnen zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Darüber hinaus laden die Mittelgebirgslandschaften in Mittelkroatien und das im Osten zwischen den großen Flüssen Save und Drau gelegene Slawonien zu spannenden Entdeckungen ein.

Rhodos: Paradies in der Ägäis

Rhodos © by ana_ge

Die griechische Insel Rhodos liegt in der südlichen Ägäis und ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Auf der rund 1.400 Quadratkilometer großen Insel liegt bis heute das mythische Flair der alten Griechen. Legenden erzählen, dass der Sonnengott Helios sie nach der Nymphe Rhode, der Tochter des Poseiden, benannt hat. Er nahm sie zur Frau und sie schenkte ihm sieben Söhne, die Heliaden. Die Söhne seines Ältesten gelten als die Gründerväter der Insel Rhodos: Kameiros, Ialysos und Lindos. Die gleichnamigen Städte Weiterlesen

Die schönsten Urlaubsziele in Ozeanien

Blue water and beach - Whitsunday Islands © by brewbooks

Ozeanien verspricht, wovon viele träumen: Sonne, Strand und Exotik. Ozeanien umfasst neben den unzähligen kleinen Inselgruppen des Pazifiks auch Australien und Neuseeland und bietet daher eine unvergleichliche Vielfalt. Endlose Sandstrände, wilde Natur und fremde Kulturen – in Ozeanien findet sich für jeden ein passendes Urlaubsziel.

Australien und Neuseeland – Kultur und Natur Entdecken

Australien und Neuseeland sind durch ihre internationalen Flughäfen besonders gut zu erreichen und bieten sowohl Naturfreunden als auch Kulturliebhabern ausreichend Abwechslung. Metropolen wie Sydney, Melbourne, Auckland und Wellington besitzen nicht Weiterlesen

Schöne Urlaubsziele im September

Indian Summer in Germany 2 © by Axel-D

Der September birgt als Reisemonat viele Vorteile: Die Touristen sind abgezogen und Sie haben endlich genügend Freiraum, um das Reiseland zu genießen. Die Luft- und Wassertemperaturen sind im September in vielen Regionen noch immer angenehm warm. Sportliche Herausforderungen, wie Bergsteigen oder Wandern lassen sich jetzt gut in Angriff nehmen. Für viele Urlaubsziele stellt der September bereits die Nebensaison dar, womit eine Reise zu dieser Zeit oft preisgünstiger ist als zur Hochsaison.

Wenn Sie vor dem Winter noch einmal Sonne tanken wollen, bieten sich dafür im September Urlaubsziele rund um das Mittelmeer an. An der afrikanischen Mittelmeerküste ist das Meer noch 25°C warm. In Ägypten können Sie Badeurlaub mit Weiterlesen

Geheimtipps für den Juli

San Sebastiàn © by dynamosquito

Der Sommerurlaub naht und Sie wissen noch immer nicht, wohin die Reise gehen soll? Der Juli ist der Hauptreisemonat und somit sind viele typische Reiseziele überlaufen. Wenn Sie genug von den Touristenhochburgen haben und ein etwas ungewöhnlicheres Urlaubsziel suchen, lassen Sie sich inspirieren von unseren Geheimtips für den Juli.

Kultur und Gaumenfreuden im Baskenland

Eines der populärsten Urlaubsziele ist und bleibt die Iberische Halbinsel. Spanien und Portugal bieten im Juli Sonnengarantie, schöne Strände, wilde Landschaften sowie Weiterlesen

Schöne Urlaubsziele im Juni

Im Juni beginnt die Hauptreisezeit und Urlauber stehen vor der Qual der Wahl zwischen einer Fülle von Angeboten. Zumindest in Südeuropa gilt der Monat als sonnensicher, doch gibt es auch exotischere Reiseziele, die gerade im Juni reizvoll sind. Wir zeigen Ihnen, wo die Reise diesen Monat hingehen könnte.

Kultur- und strandurlaub am mittelmeer

Santorin © by Fathzer

Malta liegt zwischen Sizilien und Nordafrika. Mit durchschnittlich 11 Sonnenstunden pro Tag und einer Tagestemperatur von etwa 26°C sind die Temperaturen für einen Urlaub auf Malta im Juni ideal. Die Insel hat nicht nur allerlei Historisches zu bieten, sondern ist auch für ihr breites Angebot an Sprachreisen für Jung und Alt bekannt. Wer also im Urlaub nicht nur ausspannen möchte, kann nebenbei seine Englischkenntnisse aufpeppeln.

Auch für einen Griechenlandurlaub bietet sich der Juni an, denn es ist bereits sommerlich warm und das Wasser hat eine angenehme Badetemperatur. Die herrlichen Sandstrände und das azurblaue Wasser sind eine wunderschöne Kulisse für einen Strand- und Badeurlaub. Aber auch Kulturinteressierte wird Griechenland begeistern, denn es gibt allerhand zu entdecken. Bei Sonnenuntergang kann man den Urlaubstag in einer der romantischen Tavernen ausklingen lassen.

Weiterlesen

Schöne Urlaubsziele im April

The Corfu people liked © by mickpix

Wenn Sie nicht länger auf den Sommer warten wollen, erwägen Sie doch einen Urlaub in Ländern, die warme Temperaturen und Sonnenschein garantieren. Im April sind die Strände noch leer und die Preise besonders niedrig. Hier sind einige der schönsten Urlaubsziele, die wir Ihnen für den Monat April empfehlen können.

April am Mittelmeer…

Wenn Sie im April preisgünstig verreisen wollen, dann könnte Tunesien das richtige Urlaubsziel für Sie sein. Das sonnige Land im Norden Afrikas lädt Sie zwischen April und Oktober zu einem Badeurlaub mit sehr angenehmen Temperaturen ein. Weiterlesen