Schöne Urlaubsziele für den Sommer

Nur noch wenige Wochen, dann beginnen in Deutschland die Sommerferien! Haben Sie Fernweh und suchen Sie ein Urlaubsziel, an dem Sie sich richtig erholen können? Dann lassen Sie sich von unseren Vorschlägen für den Sommer 2012 inspirieren.

Malta

Valletta, Malta

Valletta © [email protected]

Nach dem kalten Winter und einem durchwachsenen Frühling haben viele Mitteleuropäer Sehnsucht nach mediterranem Klima mit viel Sonnenschein. Ein Garant für Sonne und Sommerhitze ist Malta. Der Inselstaat im Mittelmeer ist mit dem Flugzeug schnell zu erreichen. Die schönsten Strände liegen an Maltas Nordwestküste. Die Golden Bay ist beliebt bei Sonnenanbetern und Badenixen und bieten von Tauchen bis Segeln jede Menge Wassersportmöglichkeiten. Auch die Hauptstadt Valletta ist unbedingt einen Besuch wert. Hier sind unter anderem der Großmeisterpalast der Johanniter aus dem 16. Jahrhundert – das heutige Parlamentsgebäude – und das National Museum of Fine Arts mit Kunstwerken der europäischen Malerei zu besichtigen.

Öland

Für alle, die keine allzu große Hitze mögen, empfiehlt sich Skandinavien als Urlaubsziel. Wie wäre es beispielsweise mit der schwedischen Insel Öland? Die Ostseeinsel erstreckt sich entlang der südlichen Ostküste des Landes. Typisch skandinavisch können Sie sich in einem hölzernen Ferienhaus einmieten. Naturfreunde werden von den Wäldern und den einsamen Wanderwegen auf Öland begeistert sein. Unterwegs bieten die zahlreichen Windmühlen romantische Fotomotive. In der Inselhauptstadt Borgholm liegt das Schloss Solliden, der Sommersitz der schwedischen Königsfamilie. Kulturinteressierte Gäste können sich im Stadtmuseum über die Geschichte der Insel und das typische Kunsthandwerk informieren.

Reichenau

Wer keine lange Reise unternehmen möchte, kann auch in Deutschland gut Urlaub machen. Reichenau, die größte Insel im Bodensee, ist mit dem Auto über den Reichenauer Damm erreichbar, der 1838 auf Initiative Napoleans III. gebaut wurde. Die Insel eignet sich für Campingfreunde, als Alternative gibt es viele familienfreundliche Privatpensionen. Reichenau ist bekannt für sein Kloster, das im Jahr 724 gegründet wurde. Äußerst sehenswert ist die romanische Klosterkirche St. Maria und Marta, deren Schatzkammer uralte Reliquienschreine und andere sakrale Kunstwerke beherbergt. Auch die Umgebung ist äußerst sehenswert. Unternehmen Sie einen Ausflug nach Konstanz oder in die Zeppelin-Stadt Friedrichshafen.

Ustka – Geheimtipp in Polen

Schönste Urlaubsziele in Polen: Ustka

Ustka © fenek [email protected]

Ustka ist eines der größten Seebäder an der polnischen Küste. Die Strände, die sich bis zu den Wanderdünen im nahe gelegenen Slowinski Nationalpark erstrecken, gehören zu den breitesten und schönsten der gesamten Ostseeküste. Bei deutschen Touristen gilt Ustka noch als Geheimtipp. Mit großem Aufwand wurde die Altstadt mit ihren hübschen Fischerhäusern saniert, auch das Hotelangebot wurde ausgebaut.

Historisches

Ustka, das frühere Stolpmünde, war im frühen 14. Jahrhundert als Hafen der nahe gelegenen Stadt Stolp entstanden und gehörte bald darauf der Hanse an. Seit mehr als 150 Jahren ist Ustka ein beliebtes Seebad, unter anderem hatte der ehemalige Reichskanzler Otto von Bismarck hier sein Sommerdomizil. Seine Villa besteht bis heute. Breite, saubere Sandstrände im Westen und bewaldete Dünen im Osten locken bis heute viele Badegäste an.

Sehenswürdigkeiten in Ustka

In der Altstadt rund um den romantischen Kapitänswinkel finden sich stattliche Villen, historische Fachwerkhäuser und alte Fischerhütten. Ein touristischer Anziehungspunkt ist die Hafeneinfahrt mit ihren beiden langen Molen.

Neben der östlichen Mole erhebt sich der 1871 errichtete Leuchtturm. In einem der historischen Speicher stellt die Baltische Kunstgalerie Werke zeitgenössischer Maler und Bildhauer aus.

Rund um den Hafen, in der Altstadt, entlang der Promenade sowie im Kurviertel gibt es zahlreiche Cafés, urige Tavernen und gute Restaurants. Hierhin zieht es an den Wochenenden auch viele Tagesgäste aus Słupsk.

Aktivitäten

Vom Hafen können Besucher mit Piratenschiffen in See stechen und Fischerboote laden zum Angeltörn ein. Eine Fähre verbindet Polen im Sommer mit Bornholm. Auf dem Ostseeradweg zwischen Ustka und dem 16 Kilometer entfernten Ferienort Rowy können Aktivurlauber in die Pedale treten. Die gut ausgebaute Strecke führt über einen alten Bahndamm. Rowy bildet den westlichen Eingang zum Slowinski Nationalpark mit seinen bis zu 50 Meter hohen Wanderdünen, die sich Besucher nicht entgehen lassen sollten.

Ziele in der Umgebung

Slowinski Nationalpark © neil [email protected]

Landeinwärts lockt das „karierte Land“ – so genannt, weil die Dörfer von Fachwerkarchitektur geprägt sind. Hauptstadt des „karierten Landes“ ist Swołowo. Dort beherbergt eines der schönsten Gehöfte der Region, der Albrecht-Hof, ein sehenswertes Museum über das pommersche Dorfleben. Unweit davon liegt Dolina Charloty mit einer großen Freilichtbühne, auf der im Sommer zahlreiche Rockkonzerte stattfinden. Auch Słupsk, das ehemalige Stolp, verfügt über zahlreiche touristische Sehenswürdigkeiten, darunter das frühere Schloss der Pommerschen Herzöge und die heute als Galerie genutzte „Hexenbastei“.

Weitere Tipps für Ustka:

  • Als das beste Fischrestaurant der Stadt gilt das Kapitańska, ul. Dąbrowszczakowa 1
  • Entdecken Sie den Stolpmünder Wald auf einer 25 Kilometer langen Radtour
  • Im nahe gelegenen Vogelschutzgebiet am Modła-See bei Duminowo können Sie Fischotter, Kreuzottern und Nerze beobachten

Südtirol

Die schöne wilde Bergwelt von Südtirol, im Norden von Italien gelegen, ist schon seit mehr als hundert Jahren eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Das Panorama der schneebedeckten Alpen und zerklüfteten Dolomiten prägt die wuchtige Landschaft. Klare Bergseen, weite Almflächen und stille Wälder sind überzeugende Trümpfe, die die Region in Italien nie aus der Mode kommen lassen. Hier mischt sich die Leichtigkeit Italiens mit der Erdverbundenheit der Südtiroler zu einem ganz eigenen Flair.

Durch seine lange Tradition als Urlaubsregion für gehobene Anspruche bietet Südtirol seinen Gästen eine perfekte Infrastruktur. Hier wird nichts dem Zufall überlassen, die Betreuung der Gäste ist auf allen Ebenen optimal organisiert. Im Sommer zieht es Aktivurlauber nach Südtirol, Wandern und Bergsteigen führen die Hitliste der Urlauberwünsche an. Auch wenn es die einsamen Bergbezwinger noch gibt, die Jugend hat den Stil des Kletterns verändert – es ist zur Funsportart geworden. Sehr beliebt sind die zahlreich angebotenen Kletterwochen. Unter der Führung prominenter Kletterer sind sie Trainingseinheit und Naturerlebnis zugleich. Beliebte Urlaubsziele für Wanderer sind die Naturparks in Südtirol. Unberührt von menschlischen Eingriffen zeigt sich die Bergwelt in ihrer unvergleichlichen Mischung aus schroffem Gestein und zarter Flora.

Im Winter garantiert Südtirol Schneesicherheit, Urlaubsziele für Wintersportfreunde gibt es in großer Auswahl. Das größte ist Dolomiti Superski. Der Zusammenschluss von zwölf Skigebieten zum größten Skikarussell der Welt bietet Skifahrern konkurrenzlos vielfältige Streckenvariationen auf insgesamt 1.200 Pistenkilometern. Auch wer es ruhiger mag, findet in Südtirol reizvolle Urlaubsziele. Romantikern sei das Lüsener Tal empfohlen. Frei von Après Ski und teuren Boutiquen bietet Lüsen gemächliche Winterferien der altmodischen Art. Das gefällt auch den Kindern. Zum Rodeln werden sie mit dem Trecker auf den Berg gezogen – genau wie in alten Zeiten.

Planen Sie eine Reise nach Südtirol und suchen Anregungen? Oder haben Sie Geheimtipps, die Sie teilen wollen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um sich auszutauschen.