Mecklenburg-Vorpommern

Rügen

Rügen © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Mecklenburg-Vorpommern ist nach Bayern das zweitbeliebteste Reiseziel Deutschlands. Das dünnbesiedelte Bundesland im Nordosten der Republik hat vor allem in den letzten Jahren einen enormen Zuwachs an Feriengästen erfahren. Ich als Berlinerin komme immer gern hier her, um mich vom Alltags- und Großstadtstress zu erholen. Mich reizen nicht nur die wunderschönen Seen- und Küstenlandschaften, sondern auch die unberührte Natur.

Ostseeküste

Düne am Meer in Usedom Die meisten Feriengäste zieht es an die Ostsee. Kein Wunder, bei der Schönheit der Küste sowie Inseln wie Usedom, Rügen, Hiddensee und Poel. Besonders Rügen hat es mir angetan. Die meisten Besucher kommen wegen der schönen Strände, doch auch der Nationalpark Jasmund mit der berühmten Kreideküste ist äußerst reizvoll. Am liebsten erkunde ich die Insel mit dem Fahrrad. Es geht entlang der Küste und vorbei an Buchenwäldern, von denen ein Teil 2011 zum Unesco-Weltkulturterbe erklärt wurde. Tipp: In der Nebensaison locken auf Rügen oft attraktive Angebote.

Mecklenburgische Seenplatte

Mecklenburg-Vorpommern - Gartz Ebenfalls großer Beliebtheit erfreut sich die Mecklenburgische Seenplatte, das größte zusammenhängende Seengebiet Mitteleuropas. Vor allen Naturfreunde fühlen sich hier wohl, denn hier kann man oft weite Strecken zurücklegen, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Die mehr als 1.000 großen und kleinen Seen sind teils durch Flüsse, teils durch Kanäle miteinander verbunden und lassen sich sowohl von Berlin als auch von Hamburg gut erreichen. Mit dem Kajak gehe ich hier gern auf Wanderschaft. Überall finden sich Anlegestellen und Campingplätze. Eine spannende Alternative ist das Hausboot, auf dem Sie auch ohne Führerschein Ihr eigener Kapitän sein können.

Mein Tipp in Mecklenburg-Vorpommern ist Plau am See. Hier fühlt es sich gut an und die Gegend ist Erholung pur.

Die Türkische Ägäis

Suchen Sie noch nach einem Urlaubsziel für dieses Jahr? Wie wäre es mit der Türkei – einem Land voller Kultur und Gastfreundlichkeit. Die Türkische Ägäis bezeichnet den Bereich des Mittelmeeres, der an Griechenland grenzt. Die Küstenregion ist landschaftlich reizvoll und hält eine Menge Sehenswürdigkeiten bereit.

Die Küste der Türkischen Ägäis

Schönste Urlaubsziele: Türkische Ägäis

Marmaris © [email protected]

Die Türkische Ägäis bietet Ihnen alles, was ein Urlaubsziel schön und begehrenswert macht. Lange, saubere Sandstrände und ein felsiges Hinterland prägen die Küste der Ägäis. Im beständigen mediterranen Klima können Sie wunderbar entspannen: Ein wolkenloser Himmel wölbt sich über dem Meer, Sonnenschein ist hier vom Frühjahr bis zum Herbst garantiert. Häufig weht ein leichter bis mittelstarker Wind. Deshalb ist die Gegend nicht nur für Sonnenhungrige interessant, sondern bietet auch Surfern und Seglern gute Bedingungen.

Historische Stätten

Für Abwechslung vom Strandalltag sorgen zahlreiche historische Stätten, die bis in die Antike zurückreichen. Die gut erhaltenen Überreste der Stadt Ephesus blicken auf 3000 Jahre Geschichte zurück. Auch in den Städten Selcuk, Marmaris, Bodrum und Izmir ist der Hauch der Vergangenheit noch spürbar. Orientalisches Flair paart sich mit pulsierendem Leben und lockt zahlreiche Besucher an.

Erkundungen auf eigene Faust

Ob Sie die Gegend mit einem Mietauto erkunden oder mit dem Boot die Küste entlang fahren – ein unvergesslicher Urlaub mit vielen Eindrücken ist garantiert. Besonders die malerischen Küstenorte verströmen einen pittoresken Charakter. Wenn Sie die Türkei von ihrer verborgenen Seite kennenlernen wollen, dann erkunden Sie das Hinterland der Ägäis: Hier kommt der ursprüngliche Charakter der Landschaft besonders gut zur Geltung. In gemütlichen Restaurants wartet türkische Küche, die Ihren Gaumen mit ausgefallenen Fleisch- und Gemüsegerichten verwöhnt.

Die schönsten Kreuzfahrten

Romantik, Abenteuer oder Luxus – jeder verbindet etwas anderes mit seinem Traumurlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Für jeden Geschmack gibt es die richtige Route. Wir stellen Ihnen die Top 10 vor.

Flusskreuzfahrt Moskau – St. Petersburg

Auf einer historischen Wasserstraße führt die Flusskreuzfahrt von Moskau nach Sankt Petersburg vorbei an reichen Residenzen und urtümlichen Dörfern. Zum Besichtigungsprogramm gehören unter anderem das Kirillo-Belozerskij-Kloster und die Museumsinsel Kishi.

Jangtse-Kreuzfahrt

Zu den Top 10 gehört zweifellos diese Kreuzfahrt im faszinierenden China. Von Wuhan nach Chongqing führt die Reise über den Jangtse, den längsten Fluss Chinas. Alte Tempel, beeindruckende Naturdenkmäler und die Kunstschätze vergangener Epochen bilden das reizvolle Rahmenprogramm dieser Traumreise durch das ehemalige Kaiserreich.

Mittelmeerkreuzfahrt

Sommer, Sonne und blauer Himmel. Die Mittelmeerkreuzfahrt gehört zu den Klassikern der Kreuzfahrten. Von Genua über Cannes geht es nach Palma und Valencia. Genießen Sie das mediterrane Leben in pittoresken Häfen und das Verwöhnprogramm an Bord Ihres Traumschiffes.

Weltumseglung

Die schönsten Kreuzfahrten

© Mangrove [email protected]

Die schönste aller Schiffsreisen ist eine Weltumsegelung. Das kostet einige Euro und dauert auch ein Weilchen. Mindestens 100 Tage sind Sie unterwegs und erleben unter anderem magische Orte wie Trinidad, Martinique und Mauritius. Ein Kindheitstraum wird Wirklichkeit, wenn Sie reisen wie die Entdecker vergangener Tage.

Durch das MekongDelta in Vietnam

Ganz nah am entspannten asiatischen Leben sind Sie bei dieser Flusskreuzfahrt in Vietnam. Tropische Vegetation säumt die vielen kleinen Seitenarme des Mekong, die Sie bei dieser gemächlichen Reise kennenlernen. So erleben Sie Land und Leute unverfälscht und direkt.

Segelkreuzfahrt griechische Inseln

Freiheit unter weitem Himmel ist das Motto der Inselhoppper in der Ägäis. Die kleinen, feinen Segelkreuzfahrten mit niedriger Passagierzahl bringen Sie auch dahin, wo Griechenland wirklich noch griechisch ist. Tausende von Inseln hat Griechenland, welche ist die schönste?

Norwegens Fjorde mit ­Hurtigruten

Für viele die schönste Kreuzfahrt in Nordeuropa. Vom Geheimtipp wurde die Reise durch die mächtigen norwegischen Fjorde zum Liebling der Kreuzfahrer. Die einzigartige Mischung aus schroffer Natur, hellen Nächten und gepflegten kleinen Städten wird Ihnen unvergesslich bleiben.

Mit dem Traumschiff durch die Karibik

Eine Kreuzfahrt durch die Karibik ist Luxus pur. Sie erleben die schönste Ecke der Welt und lassen sich dabei auf Ihrem komfortablen ­Clubschiff verwöhnen. Diese einmalige Kombination aus Erleben und Genießen macht die Kreuzfahrt durch die Karibik zur Top 10-Traumreise. Weitere Traumreisen per Schiff und anderen Verkehrsmitteln finden sie übrigens hier.

­Donau-Kreuzfahrt

Entdecken Sie Europa auf einer Donau-Kreuzfahrt. Durch zehn Staaten zieht sich der zweitlängste Strom unseres Kontinents. In den Metropolen entlang der Doanau erleben Sie einzigartige Zeugnisse der europäischen Geschichte und Kultur. Wien, Budapest und Belgrad sind nur einige der Anlaufstationen.

Panamakanal-Kreuzfahrt

Der Panamakanal verbindet den Pazifischen Ozean mit der ­Karibischen See. Exotische Genüsse, traumhafte Inseln und die Begegnung mit alten indianischen Kulturen machen den Reiz dieser Top 10-Kreuzfahrt aus.

Wir denken, dass wir ihnen sehr schöne Kreuzfahrten vorgestellt haben und ihre nächste Traumreise in dieser Liste dabei sein sollte! Haben sie bereits eine Schiffsreise hinter sich, die sie empfehlen möchten und die hier noch fehlt, freuen wir uns auf ihren Kommentar.

Die Türkische Riviera

Schönste Urlaubsziele: Türkische Riviera

© Panegyrics of [email protected]

Die türkische Riviera umfasst die große Bucht von Antalya und reicht von Kemer im Westen bis zum Kap Anamur östlich von Alanya. Die natürliche und kulturelle Vielfalt sowie die tollen Bademöglichkeiten machen diesen Küstenabschnitt zu einem der beliebtesten Urlaubsziele nicht nur der Türkei, sondern im gesamten Mittelmeerraum. Das milde Klima und angenehme Wassertemperaturen vom Frühjahr bis in den November ermöglichen ganzjährig einen Urlaub in der Region.

 

Schöne Urlaubsziele an der Türkischen Riviera

Die bekanntesten Urlaubsziele entlang der türkischen Riviera sind Kemer, Antalya, Belek, Side und Alanya. Eine Vielzahl von Hotels aller Kategorien bietet Gästen erholsame Tage an den herrlichen Stränden und dem türkisblauen Wasser des Mittelmeers. An und im Wasser können nach Herzenslust die verschiedensten Aktivitäten ausgeübt werden, denn das Angebot ist vielfältig. Eine besonders reizvolle Art, die türkische Riviera zu entdecken, ist die „Blaue Reise“: Auf der mehrtägigen Segeltour von Antalya bis Kas erschließen sich Buchten, die auf dem Landweg kaum zu erreichen sind.

Sehenswürdigkeiten

Nicht nur die herrlichen Bademöglichkeiten machen die Südküste der Türkei zu einem begehrten Urlaubsziel. In der Region können auch beeindruckende Zeugnisse der jahrtausendealten Geschichte besichtigt werden. In Aspendos steht das am besten erhaltene Amphitheater der Welt, das auch heute noch für Aufführungen genutzt wird. Weitere antike Stätten befinden sich in Side, Perge, Phaselis und Termessos. Beliebte Ausflüge führen nach Manavgat, wo Bootstouren zum Wasserfall unternommen werden können. Ein eindrucksvolles Naturschauspiel gibt es im Olympos-Nationalpark zu bewundern. Hier brennt das ewige Feuer der Chimaera, das für Seefahrer in früheren Jahrhunderten ein wichtiger Orientierungspunkt war. Nicht versäumt werden sollte ein Bummel durch die Altstadt von Antalya, wo sich ein Besuch auf dem Basar und dem berühmten Uhrturm lohnen

Urlaubsziel Griechische Inseln

Wie viele griechische Inseln es genau gibt, ist nicht bekannt. Mehrere tausend sollen es sein. Die Inselwelt Griechenlands umfasst etwa 80 Prozent der Gesamtfläche des Landes. Weit verstreut liegen sie in der Ägäis und im Ionischen Meer. Die Strecke zwischen der Insel Othoni im äußeren Westen und dem kleinen Kastelorizo, nahe der türkischen Küste, misst etwa 1000 Kilometer. Das sind Entfernungen, die die Irrfahrten des Odysseus verständlicher machen.

„Inselhopping“

Etwa 100 griechische Inseln sind bewohnt. Viele von ihnen sind Urlaubsziele, auf denen das entspannte mediterrane Leben seinen gewohnten Lauf nimmt. Inselhopping nennt sich etwas respektlos eine Entdeckungsreise durch das Gewirr der griechischen Inseln. Heute ist das auch mit dem Flugzeug möglich. Doch wer Griechenland mit allen Sinnen erfahren will, der reist mit dem Boot. Besonders die nächtlichen Fahrten über das stille Meer sind ein zeitloses Abenteuer von hoher Intensität.

Santorin

Einige griechische Inseln sind inzwischen etablierte Urlaubsziele, die ihr Stammpublikum gefunden haben. Santorin ist die Lieblingsinsel der Fotografen und Esoteriker. Die karge Vulkaninsel gilt als ein Teil des versunkenen Königreiches Atlantis. Wuchtig wie ein urtümlicher Gesteinsbrocken liegt sie in der blauen Ägäis. Die traditionellen blau-weißen Häuser dominieren das Gesamtbild der Insel und machen sie zur Postkartenidylle.

Mykonos und kos

Ganz anders ist die Atmosphäre auf der Kykladeninsel Mykonos. Hier treffen sich in den Sommermonaten die jungen, partyfreudigen und gut betuchten Urlauber. Tagsüber zeigen sie sich am Strand und in der Nacht wird gefeiert. Bars, Restaurants und Diskotheken gibt es in großer Zahl. Ähnlich beliebt beim breiten Publikum ist die Dodekanes-Insel Kos, auch sie bietet ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm. Doch auch kulturhistorisch Interessierte wird die Insel begeistern: Seit der Antike besiedelten wechselnde Eroberer Kos. Die Spuren der Dorer und Syrier, Johanniter und Osmanen finden sich bis heute überall auf der Insel.

Planen Sie eine Reise auf die Griechischen Inseln und suchen Anregungen? Oder haben Sie Geheimtipps, die Sie teilen wollen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um sich auszutauschen.

Rhodos: Paradies in der Ägäis

Rhodos © by ana_ge

Die griechische Insel Rhodos liegt in der südlichen Ägäis und ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Auf der rund 1.400 Quadratkilometer großen Insel liegt bis heute das mythische Flair der alten Griechen. Legenden erzählen, dass der Sonnengott Helios sie nach der Nymphe Rhode, der Tochter des Poseiden, benannt hat. Er nahm sie zur Frau und sie schenkte ihm sieben Söhne, die Heliaden. Die Söhne seines Ältesten gelten als die Gründerväter der Insel Rhodos: Kameiros, Ialysos und Lindos. Die gleichnamigen Städte Weiterlesen