Die 10 schönsten verbotenen Orte der Welt

Schöne Orte gibt es überall auf der Welt. Ob aus religiösen, kulturellen, ökologischen, militärischen oder privaten Gründen – leider sind manche von ihnen für die Öffentlichkeit tabu. Wir nennen Ihnen die 10 schönsten Orte der Welt, die Sie nur aus der Ferne betrachten dürfen.

Athos

Witold Rawicz (PL) @ en.wikipedia

Athos

Der heilige Berg Athos liegt auf dem gleichnamigen Finger der Halbinsel Chalkidiki im Osten Griechenlands. Die orthodoxe Mönchsrepublik von der Größe Münchens verfügt über einen autonomen Status unter griechischer Souveränität. 2200 Mönche leben hier in 20 Großklöstern, die Teil des UNESCO-Welterbes sind. In Athos sind nur männliche Pilger willkommen, Frauen ist der Zutritt untersagt. Selbst weibliche Haustiere – außer Katzen, die Mäuse, Ratten und Schlangen fernhalten – sind von dem Verbot betroffen.

Bitte umblättern!

Die schönsten Flecken der Erde

Sie wissen noch nicht, wo sie nächste Reise hingehen soll? Dann lassen Sie sich inspirieren von unserer Top 10 der schönsten Flecken der Erde.

Titicacasee

Titicacasee © [email protected]

Galapagos Inseln, Ecuador

Die Galapagos Inseln sind der wohl einzige Fleck dieser Erden, an dem die Tiere neugieriger sind als die Menschen. Am besten lässt sich das Archipel vor der Küste Ecuadors auf einer Kreuzfahrt erleben.

Iguazu-Wasserfälle, Argentinien/Brasilien

An der Grenze von Argentinien und Brasilien gelegen, gehört Iguazu zu den spektakulärsten Wasserfällen der Welt. Ständiger Begleiter bei der Erkundung der über 200 Wasserfälle sind unter anderem 800 Schmetterlingsarten.

Machu Picchu, Peru

Die verlorene Inkastadt ist eines der großartigsten von Menschen geschaffenen Monumente. Hoch über dem Regenwald Perus gelegen, blieb Machu Picchu den spanischen Konquistadoren verborgen – und ist deshalb heute noch gut erhalten.

Titicacasee, Bolivien/Peru

Wie aus einer anderen Welt erscheint der Titicacasee, den sich Bolivien und Peru teilen. Der höchste schiffbare See der Erde liegt auf etwa 4000 Metern Höhe und gilt einer Legende zufolge als der Geburtsort der Inka.

Grand Canyon, USA

Jährlich 5 Millionen Menschen besuchen den Grand Canyon im Westen der USA, der als eines der größten Naturwunder dieser Erde gilt. Stolze 450 Kilometer erstreckt sich die Schlucht des Grand Canyon, in die sich der Colorado River bis zu 1800 Meter tief eingegraben hat.

Grand Canyon

Grand Canyon © Paul [email protected]

Koh Phi Phi, Thailand

Auf der thailändischen Insel Koh Phi Phi befindet sich der legendäre “Beach” aus dem gleichnamigen Film mit Leonardo di Caprio. Die sechs Inseln in der Andamanensee wurden vom Tsunami im Dezember 2004 stark getroffen. Beim Wiederaufbau wurde auf mehr Nachhaltigkeit gesetzt, um die unkontrollierte Zersiedelung zu vermeiden.

Boracay, Philippinen

Der vier Kilometer lange White Beach von Boracay gilt mit seinem feinen, weißen Sand und dem türkisblauen Wasser als einer der schönsten Strände der Welt. Faulenzen Sie tagsüber in der Hängematte unter Kokospalmen und stürzen Sie sich abends in das trubelige Nachtleben der Insel.

Great Barrier Reef, Australien

Die schönsten Flecken unter Wasser finden sich am Great Barrier Reef in Australien, dem größten und artenreichsten Korallenriff der Erde. Von zahlreichen Küstenorten werden Tauch- und Schnorcheltrips angeboten, häufig auch in Kombination mit einem mehrtägigen Segeltörn zu den traumhaften Whitsunday Islands.

Bora Bora, Französisch-Polynesien

Bora Bora ist der Inbegriff des Südseeparadieses. Wer eine Postkartenidylle mit perlweißen Sandstränden sucht, ist hier genau richtig. Ein Aufenthalt auf Bora Bora ist nicht billig, bleibt dafür aber als einmaliges Erlebnis in Erinnerung.

Plitvicer Seen, Kroatien

Doch Sie müssen nicht weit fliegen, um schöne Flecken zu finden. Im Norden Kroatiens befindet sich der National Plitvicer Seen, der vielen aus den Winnetou-Filmen bekannt sein dürfte. Die kaskadenförmig angeordneten Seen mit dem türkisblauen Wasser gehören ohne Zweifel zu den Highlights des Landes an der Adria.

Was sind für Sie die schönsten Flecken dieser Erde? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Tasmanien – Schöne Wilde

Tasmanien, 240 Kilometer vor der Südküste Australiens, ist eine Insel von wilder Schönheit, aber auch einer bewegten Vergangenheit. Festlandbewohner verhöhnten Tassie, wie Tasmanien auch genannt wird, einst als verschlafen und hinterwäldlerisch. Inzwischen kommen nicht nur Australier gern hierher.

Wineglass Bay, Tasmanien

Wineglass Bay © Andrea [email protected]

Bewegte Vergangenheit

Tasmanien wurde vor etwa 35.000 Jahren besiedelt, als die Insel noch mit dem australischen Festland verbunden war. Schätzungen zufolge lebten bei Ankunft der Briten, die Tasmanien ab Beginn des 19. Jahrhunderts als Strafkolonie nutzten, 3000-5000 Aborigines auf der Insel. Von den Siedlern wurden sie in der Folge grausam unterdrückt und verfolgt. Im Jahr 1876 starb die letzte vollblütige tasmanische Aborigine. Die heutigen Nachkommen sind eine Mischung aus Ureinwohnern und Europäern. Zeugnisse der Kultur der Ureinwohner finden sich unter anderem in zahlreichen Felsmalereien.

Wilde Schönheit

Tasmanien eine Insel mit größtenteils unberührter, abwechslungsreicher Natur. Nur knapp 500.000 Menschen leben hier. Mehr als 20 Prozent der Landschaft gehören zum Weltnaturerbe und fast ein Drittel des gesamten Areals ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die gemäßigten Regen- und Eukalyptuswälder, Hochebenen, weiten Heide- Moor- und Dünenlandschaften und unberührten Sandstrände erinnern eher an Neuseeland als das australische Festland. Die Flora und Fauna ist mit der Australiens vergleichbar, doch sind aufgrund der langen Isolation immerhin 20 Prozent der Arten endemisch, das heisst, sie kommen nirgendwo sonst vor. Seit der Ankunft der Europäer sind in Tasmanien etwa 30 Tier- und Pflanzenarten ausgestorben. Unter ihnen war der bekannte Tasmanische Tiger, dessen letztes Exemplar im Jahr 1936 in einem Zoo verstarb. Heute stehen über 600 verschiedene Tier- und Pflanzenarten auf der Liste der gefährdeten Spezies. Einer von ihnen ist der Tasmanische Teufel, der mit etwas Glück in der Natur gesichtet werden kann.

Sehenswürdigkeiten in Tasmanien

Tasmanien ist vor allem ein Paradies für Outdoorfans und Aktivurlauber. Die abwechslungsreiche Natur kann am besten beim Wandern, Radfahren oder Kayaking erkundet werden. Ein Höhepunkt ist der Freycinet National Park mit der berühmten Wineglass Bay. Kennern gilt der Strand als einer der schönsten weltweit. In der ehemaligen Strafkolonie Port Arthur, einem weiteren Highlight Tasmaniens, können Besucher viel über die bewegte Geschichte der Insel erfahren. Auch die beiden größten Städte – Launceston und die Hauptstadt Hobart – sind einen Besuch wert. Hier finden Besucher alle Annehmlichkeiten einer Großstadt, das alles jedoch beschaulicher und weniger prätentiös als auf dem australischen Festland. Während Hobart die kosmopolitischere der beiden Städte ist, lockt Launceston mit einer aufregenden Mischung aus viktorianischer und Art Deco-Architektur.

Die schönsten Orte der Welt

Schönste Orte der Welt: Rio de Janeiro

Rio de Janeiro © Hector [email protected]

Falls sie noch ein Urlaubsziel für dieses Jahr suchen, lassen Sie sich inspirieren – wir stellen Ihnen einige der schönsten Orte dieser Welt vor. Wer viel reist, hat den einen oder anderen Ort, der durch Einzigartigkeit, magische Anziehungskraft oder Schönheit berührt, vielleicht schon kennengelernt. Die Erinnerung daran verblasst nur selten.

Unsere schönsten Orte im Überblick

Rio de Janiero

Als einer der schönsten Orte der Welt gilt Rio de Janeiro. Vom Corcovado mit der berühmten Christusstatue eröffnet sich ein grandioser Blick auf die Stadt, die weiten Strände und unzähligen vorgelagerten Inseln. Auch den Zuckerhut, das Wahrzeichen Rio de Janeiros, können Sie von hier gut sehen.

Iguazu-Wasserfälle

Ebenso beeindruckend sind die Wasserfälle von Iguazu an der argentinisch-brasilianischen Grenze. Regenwälder soweit das Auge reicht und mittendrin die tosenden Wasserfälle – den Anblick werden Sie so schnell nicht vergessen.

Halong-Bucht

Weniger bekannt, aber ebenso außergewöhnlich und schön ist die Halong-Bucht in Vietnam, wo 2000 Kalkfelsen aus dem Meer ragen. Mittendrin befinden sich schwimmende Dörfer. Zur Erkundung der Bucht werden mehrtägige Touren angeboten.

Schöne steinige Orte

Zu den schönsten und beeindruckendsten Orten der Welt gehört der Grand Canyon in Arizona. Ein Rundflug ist die schönste Möglichkeit um zu sehen, welche beeindruckende Pracht unsere Welt bietet. Beim Anblick der Chinesischen Mauer sowie der Megalithstruktur Stonehenge können Sie über die beeindruckende Schaffenskraft der Menschen sinnieren.

Ayers Rock

Wie in einer anderen Welt fühlt sich so mancher Betrachter des Ayers Rock, auch Uluru genannt, in Australien. Der gigantische Felsen aus rotem Sandstein wirkt besonders im Dämmerlicht wie ein mystischer Ort von einem anderen Planeten. Ihm werden magische Kräfte nachgesagt.

Traumstrände

Unsere Welt ist reich gesegnet mit Traumstränden. Die palmengesäumten Strände der Seychellen wirken mit dem schneeweißem Sand und den malerischen Granitfelsen wie einem Bilderbuch entsprungen. Die Wineglass Bay auf der australischen Insel Tasmanien gilt als eine der schönsten Buchten der Welt.

Wenn sie zu diesen Orten reisen, werden sie sicherlich feststellen, wie schön diese sind. Aber vielleicht haben sie bereits andere Plätze kennengelernt, die sie ebenfalls sehr schön fanden. Hinterlassen sie doch einen Kommentar, welcher der schöne Reiseort für sie bisher war!

Die schönsten Bahnreisen der Welt

Bahnreisen in der Ferne locken mit romantisch-abenteuerlichen Eindrücken. Völlig entspannt können Sie auf einer Bahnreise schönste Aussichten genießen. Eine bezaubernde Landschaft nach der anderen zieht an Ihnen vorbei und manchmal machen Sie Halt mittendrin.

Expedition par Excellence – Australien mit der Bahn

Die schönsten Bahnreisen

Ghan © Train Chartering & Private Rail [email protected]

Jede der Bahnreisen durch Australien ist ein besonderes Erlebnis. Auf der Strecke Brisbane – Cairns gleiten Sie mit dem Sunlander entlang an riesigen Zuckerrohrfeldern und Ananasplantagen und können in kleinen Goldgräberstädtchen nach dem Stückchen Glück Ausschau halten. Mit dem Ghan, der zwischen Darwin und Adelaide verkehrt, erleben Sie die unendlichen Weiten des Outbacks. Auch die Großstädte entlang der Süd- und Westlüste sind gut durch die Bahn verbunden. Für Annehmlichkeiten während Ihrer Reise ist in den Zügen am anderen Ende der Welt stets gesorgt.

Reisen mit einer Legende

Mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn können Sie auf den Spuren der Zaren wandeln. Auf dieser Reise ist der Zug selbst die Attraktion, insbesondere wenn Sie sich für den Zarengold mit seiner nostalgisch-luxuriösen Innenausstattung entscheiden. Auf dem Weg von Moskau nach Peking erleben Sie die faszinierende Weite beeindruckender Landschaften. Bei unzähligen Zwischenstopps können Sie die Städte Sibiriens und den Baikalsee kennenlernen. Auch kulinarisch dürfen Sie das Beste erwarten.

Eine Bahn-Safari durch Afrika

Eine überaus interessante Bahnreise können Sie auf der Strecke von Kairo nach Südafrika oder umgekehrt erleben. Tausende Eindrücke passieren Ihren Weg an 28 Tagen. Ihr rollendes Domizil sind Züge im viktorianischen Stil. Lernen Sie die letzten Geheimnisse der Pyramiden kennen, fliegen Sie mit dem Hubschrauber über die Victoria-Wasserfälle und lassen anschließend die Lässigkeit von Kapstadt auf sich wirken.

Bahn-Abenteuer Asien

So viele Kulturen den asiatischen Kontinent prägen, so viele Bahnreisen führen Sie an die faszinierendsten Orte. Ein magisches Abenteuer bietet die Bahnreise durch die tibetische Hochebene. Die innere Ruhe lässt da nicht lange auf sich warten. Die Bahnreise im Eastern & Oriental Express führt Sie von Bangkok nach Singapur, vorbei an Reisfeldern, Tempeln und Stränden. In den Metropolen Asiens erleben Sie, wie gut Traditionen und Moderne miteinander harmonieren. Die bunteste und vielfältigste aller Schienenkreuzfahrten durch Asien erwartet sie im Zug der Maharadschas, der Sie zu weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie dem Taj Mahal führt.

Mit dem berühmtesten Zug der Welt Europa entdecken

Eine Reise im Orient-Express ist für leidenschaftliche Bahnfahrer ein besonderes Ereignis. Neu ist, dass diese von vielen Mythen umgebene Bahn gleich vor unserer Haustür hält. Reisen Sie ab Deutschland mit dem Orient-Express auf den schönsten Schienenstrecken Europas. Erleben Sie das grandiose Alpen-Panorama auf dem Weg nach Venedig oder lernen Sie mit dem El Transcantàbrico das Ambiente Spaniens und Portugals aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen.

Die schönsten Urlaubsziele in Ozeanien

Blue water and beach - Whitsunday Islands © by brewbooks

Ozeanien verspricht, wovon viele träumen: Sonne, Strand und Exotik. Ozeanien umfasst neben den unzähligen kleinen Inselgruppen des Pazifiks auch Australien und Neuseeland und bietet daher eine unvergleichliche Vielfalt. Endlose Sandstrände, wilde Natur und fremde Kulturen – in Ozeanien findet sich für jeden ein passendes Urlaubsziel.

Australien und Neuseeland – Kultur und Natur Entdecken

Australien und Neuseeland sind durch ihre internationalen Flughäfen besonders gut zu erreichen und bieten sowohl Naturfreunden als auch Kulturliebhabern ausreichend Abwechslung. Metropolen wie Sydney, Melbourne, Auckland und Wellington besitzen nicht Weiterlesen

Schöne Urlaubsziele im April

The Corfu people liked © by mickpix

Wenn Sie nicht länger auf den Sommer warten wollen, erwägen Sie doch einen Urlaub in Ländern, die warme Temperaturen und Sonnenschein garantieren. Im April sind die Strände noch leer und die Preise besonders niedrig. Hier sind einige der schönsten Urlaubsziele, die wir Ihnen für den Monat April empfehlen können.

April am Mittelmeer…

Wenn Sie im April preisgünstig verreisen wollen, dann könnte Tunesien das richtige Urlaubsziel für Sie sein. Das sonnige Land im Norden Afrikas lädt Sie zwischen April und Oktober zu einem Badeurlaub mit sehr angenehmen Temperaturen ein. Weiterlesen